News

 

Tennis für Neu- und Wiedereinsteiger

 

Die gute Vereinsarbeit beim TC Jugenheim zahlt sich aus und der Verein wächst. Speziell für Erwachsene bietet der Verein daher ab sofort Trainingseinheiten sowohl für Neueinsteiger als auch für Sportler, die schon erste Fortschritte machen konnten oder nach jahr(zehnt)elanger Pause wieder einsteigen wollen. Das alles höchst flexibel: Jeder entscheidet Woche für Woche neu, ob er am Training teilnimmt. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Lizenzierte Tennistrainer vermitteln Vorhand, Rückhand, Volley und Aufschlag. Dabei bringen sie die Teilnehmer sicher auch ein bisschen ins Schwitzen und bringen ihnen mit ein paar Spielchen auch den Spaß an der Sache etwas näher. Anfänger trainieren immer donnerstags ab 19:30 Uhr. Wer früher schon einmal gespielt hat oder schon erste Fortschritte machen konnte, kann freitags um 18:00 Uhr ins Training kommen. Die Kosten für den Trainer werden jeweils durch die Teilnehmer geteilt und direkt vor Ort bezahlt. Teilnehmer melden sich immer spätestens einen Tag vorher beim Cheftrainer Lucas Lambert unter Tel. 0151-52262548 oder training@tc-jugenheim.de an, der auch weitere Auskünfte erteilt.

 


Vom Vorstand, Jugenheim, den 05.08.2018

 

29 Kinder im Sommercamp beim TC Jugenheim

 
In der letzten Ferienwoche kamen gleich 29 Kinder und Jugendliche ins Tennis-Sommercamp beim TC Jugenheim. In 8 parallelen Gruppen gab’s nicht nur zwei Einheiten reines Tennistraining unter Anleitung von vier lizenzierten Trainern, sondern auch je zwei Einheiten Konditionstraining täglich. Letzteres wurde wegen der Hitze kurzerhand in die eigene Tennishalle verlegt, in der es etwas kühler war. Die Temperaturen konnten der Stimmung jedoch nichts anhaben, lediglich die Getränkelogistik wurde ordentlich strapaziert. Alle waren begeistert, auch von der Abwechslung der verschiedenen Trainingsinhalte und Spielformen. Nicht zuletzt bot das Camp durch die täglich wechselnde Gruppeneinteilung die tolle Möglichkeit für die Kinder, sich in besseren Gruppen zu beweisen oder aber auch in entspannteren Konstellationen neu erlernte Techniken auszuprobieren. Am Donnerstag wurde zusammen mit den Angehörigen gegrillt. Diejenigen, die sich bei der anschließenden Übernachtung vorgenommen hatten, die Nacht durch zu machen, schliefen dann letztlich doch um 4 Uhr morgens ein – sicher keine optimale Vorbereitung für das bevorstehende Abschlussturnier, aber ein riesen Spaß! Hierbei zeigten die Jugendlichen, was die Arbeit der vergangenen Einheiten bewirkt hatte: „Es war toll zu sehen, wie sich einige Kinder hier in den 5 Tagen weiterentwickelt haben und alle mit so viel Eifer dabei waren“, resümiert Trainer Lucas Lambert. Wegen der großen Nachfrage überlegt der Verein, nächstes Jahr neben zwei Wochen Sommercamp zusätzlich auch ein Familiencamp über Ostern irgendwo im Süden zu veranstalten. „Das würde den Verein sicher noch mehr zusammenschweißen und wäre auch für die Erwachsenen eine tolle Sache zur Saisonvorbereitung“, ist sich Vorstand Mark Bingenheimer sicher.

 


Vom Vorstand, Jugenheim, den 05.08.2018

 

3. Jugenheimer Fastnachtsturnier 2018

Das dritte Fastnachtsturnier in der Jugenheimer Tennishalle wurde in zwei Altersklassen, der U9 nach Mainzelmännchenregeln und der U12 mit grünen Bällen, ausgetragen. Insgesamt meldeten sich 15 Kinder aus fünf Vereinen zu den Gruppenspielen an.
Samstags startete das Turnier mit der ersten U12 Mixed Gruppe. Die sechs Teilnehmer spielten in fünf Runden alle gegeneinander. Nach drei Stunden Spielzeit setzte sich Lucas Bertz vom TC Zornheim mit fünf gewonnen Spielen an die Spitze der Gruppe. Bestes Mädchen wurde Carina Reiss vom TV Essenheim. Der Jüngste im Felde, Robert Koch vom TC Jugenheim, erreichte den guten dritten Platz mit drei Siegen und verlor nur denkbar knapp gegen die beiden Spitzenreiter.
 
 
 
Am Sonntagmorgen wurde das U9 Mainzelmännchenturnier und die dazugehörigen Spiele ausgetragen. Die Kinder wurden in zwei Turniergruppen eingeteilt. Während die erste Gruppe ihre Kleinfeldspiele absolvierte konnte die zweite Gruppe sich an den Mainzelmännchenspielen üben. Anschliessend wurde getauscht. Im zweiten Durchgang spielten dann die Gruppenbesten gegeneinander.
Als einziger Spieler konnte Robert Koch vom TC Jugenheim alle seine Spiele gewinnen.
Bestes Mädchen wurde Antonia Bertz vom TC Zornheim. Als großes Talent zeigte sich Tom Meinert vom TSV Schott Mainz, der als sechsjähriger lediglich seine Partie gegen Robert abgab.
 
 
 
Sonntagmittag wurde noch die zweite Gruppe der U12 ausgetragen. Hier meldeten sich einige erfahrene Spieler von den Minicircuits des Verbandes an.
Mika Gubi vom TV Alzey wurde hier seiner Favoritenrolle gerecht und konnte nach drei Stunden Spielzeit ungeschlagen seinen verdienten Preis in Empfang nehmen. Zweiter wurde Hendrik Hille vom TSV Schott Mainz vor Hannes Mendel (TC Zornheim ) und Lenz Adam (TC Jugenheim).
 
Alle teilnehmenden Kinder konnten sich über Urkunden und einen tollen Sachpreis freuen, den sie nach ihren Spielen überreicht bekamen.   

 
Vom HJK, Jugenheim, den 25.02.2018  

Jahreshauptversammlung des TC Jugenheim

 

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Tennis Club 1988 Jugenheim e.V. am Samstag, 10.03.2018, 15 Uhr im Vereinsraum der Pizzeria „Isola Verde“.

 

Tagesordnung:

1.    Begrüßung durch den Vorsitzenden

2.    Vorstellung des neuen Cheftrainers Lucas Lambert &
Trainingsangebote 2018

3.    Investitionen & Projekte 2018

4.    Berichte des Vorstands

5.    Kassenbericht

6.    Bericht der Kassenprüfer

7.    Entlastung des Vorstandes

8.    Neuwahlen des Vorstandes und eines Kassenprüfers

9.    Satzungsänderungen:

a.   zu § 19 Datenschutz

b.   zu § 9 Nr. 4 Mitgliederversammlung / Einberufung

10.  Sonstige Anträge

11.  Verschiedenes

Hintergrundinformationen und Wortlaut zu den geplanten Satzungsänderungen sind ab dem 22.02. abrufbar auf der Webseite: www.tc-jugenheim.de/verein/satzung.php

Sonstige Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen spätestens 14 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden eingegangen sein.

 

Wir würden uns freuen, wenn die Mitglieder recht zahlreich zur Hauptversammlung erscheinen.

 

Der Vorstand

Vom Vorstand, Jugenheim, den 25.02.2018  


Der TC 1988 Jugenheim unterstützt die Initiative "Willkommen im Dorf".

 

Am Sonntag dem 25. Januar findet im Franz-Josef-Helferich Haus eine Informationsveranstaltung der Initiative "Willkommen im Dorf" zur Situation der Flüchtlingsfamilien in unserem Dorf statt.

 

25. Januar 2015 - Franz-Josef-Helferich Haus

 

12.30 Uhr

Integration geht durch den Magen

Flüchtlinge laden zu Kulinarischem aus ihrer Heimat ein

Unterstützung durch die Kulturinitiative Jugenheim e.V.

 

14.00 Uhr

Willkommen im Dorf

Jugenheimer Paten, die Flüchtlingsfamilien betreuen, berichten über ihre Erfahrungen und schildern, wo Hilfe benötigt wird

 

Diskussion mit und Fragen an:

Irene Alt

Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen

 

Ursula Hartmann-Graham

Kreisbeigeordnte Mainz-Bingen

 

Herbert Petri

Bürgermeister Jugenheim

 

Bernd Drüke

Arbeitskreis Asyl Rheinland-Pfalz

 

Andreas Belz

Netzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz

 

Moderation

Uli Röhm

 

Moderation Veranstalter Willkommen im Dorf - eine Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde Jugenheim in Rheinhessen

 

Hier geht es zu einem Fernsehbeitrag des SWR. hier!

 

e-Mail Konten für Sachspenden



Carsten Albermann von ROI Solutions AG hat inzwischen dankenswerterweise zwei e-Mail Konten für Sachspenden angelegt.

 

Wer Angebote an Sachspenden machen kann schreibt an:

angebot@gig-jugenheim.de

 

Paten der Bürgerkriegsflüchtlinge oder Bedürftige, die Möbel, Geräte oder andere Sachen suchen, können den Bedarf anmelden bei:

bedarf@gig-jugenheim.de

 

Willkommen im Dorf - dringend Paten gesucht

 

In der vergangenen Woche hat sich die Initiative Willkommen im Dorf getroffen und die Erfahrungen der bisherigen Arbeit ausgetauscht. Übereinstimmend haben die Paten, die die Familien betreuen, von herzlichen und bereichernden Begegnungen berichtet. Bei aller Freude an dem Kontakt haben sie jedoch auch um Unterstützung gebeten. Mit Möbeln sind die Familien im Großen und Ganzen ausreichend ausgestattet. In einigen Fällen bedarf es finanzieller Hilfe als Zuschuss für Lebensmittel, für Rechtsberatung oder für den Kauf von Busfahrkarten. Was wir aber ganz dringend suchen und brauchen, sind Menschen, die einige Stunden Zeit aufbringen können und bereit sind die Familien zu besuchen und die Paten zu unterstützen. Dabei geht es um ganz praktische Hilfe: die Flüchtlinge haben beispielsweise eine Waschmaschine bekommen, können aber die Gebrauchsanweisung, die in Deutsch geschrieben ist, nicht lesen. Von der GEZ kommt ein Brief zur Bezahlung des Rundfunkbeitrags und ein Formular mit einem Antrag zur Gebührenbefreiung. Aber auch dieser Text ist nur in Deutsch. In manchen Fällen wäre es gut, wenn den Kindern bei den Hausaufgaben geholfen wird. In anderen Situationen sollte der Weg zum Arzt erklärt oder die Familie dorthin gebracht werden. All das ganz praktische Alltagshilfen. Wir suchen noch mehr solche Menschen, die Patenfunktion übernehmen können, dringend. In der kommenden Woche wird eine Familie mit zwei Teenagern im Pfarrhaus in die Erdgeschosswohnung einziehen. Nicht nur für diese Familie, sondern auch für die Menschen die Anfang Januar ins ehemalige Gemeindehaus ziehen. Sie brauchen sich wegen der Sprache keine Sorgen zu machen, denn wir haben inzwischen eine ganze Reihe Dolmetscher, die per Handy angewählt werden können, wenn die Verständigung einmal nicht klappen sollte. Wir haben ein Verzeichnis erstellt, mit allen für die Flüchtlinge wichtigen Kontakten zu den Themen Behörden, Ärzte, Schulen usw., aber auch diese Informationen müssen erklärt werden. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese Information in Ihren Vereinen und Organisationen bekannt machen und Flüchtlinge zu den Vereinsveranstaltungen einladen und abholen. Viele Grüße

Für die Initiative Willkommen im Dorf

Sarah Kirchhoff

Uli Röhm

 

Rundschreiben

 
Liebe Tennisfreunde, wie vielleicht schon aus den Medien bekannt, beteiligt sich der TC 1988 Jugenheim e.V. an der Initiative "Willkommen im Dorf". Hierbei handelt es sich um eine Initiative, in denen die Bewohner und Vereine Jugenheims mit Hilfsangeboten dafür sorgen möchten, dass sich ankommende Flüchtlinge in Jugenheim auch willkommen fühlen. Die ersten Flüchtlinge aus Syrien sind eingetroffen und benötigen dringend einen Dolmetscher. Falls ihr eine Person mit arabischen Kenntnissen kennt und diese auch die Zeit aufbringen kann, möchten wir Euch bitten, dieses an untenstehende Kontaktadresse weiterzuleiten. Weitere Unterstützung kann durch Sachspenden wie Haushaltsgegenstände, aber auch Teppiche und Polstermöbel erfolgen. Einige der Kinder sind 5, 8, 9 und 13 Jahre alt. Hier werden altersgerechte Malsachen und Spielzeug gesucht. Kontakt: uli.roehm.kgm.jugenheim@ekhn-net.de Es wurde auch ein Spendenkonto eingerichtet: Sparkasse Worms-Alzey-Ried, IBAN: DE57 5535 0010 0004 0080 18, BIC: MALADE51WOR, Stichwort "Flüchtlingshilfe Jugenheim". Wir möchten gerne um Eure Mithilfe für diesen guten Zweck werben. Mit sportlichen Grüßen, Vorstand TC 1988 Jugenheim

 


Hallenmitgliedschaft

 


Der TC 1988 Jugenheim bietet für alle Hallenbucher eine Hallenmitgliedschaft an.

 

Schnuppermitgliedschaft

Der TC 1988 Jugenheim bietet für alle Interessierten eine kostengünstige Schnuppermitgliedschaft im ersten Jahr an, um den Einstieg in den Tennissport zu erleichtern.

Antrag Schnuppermitgliedschaft hier herunterladen

 

<

Nach 12 Jahren neuer 1. Vorsitzender beim TC Jugenheim

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Tennis-Club 1988 Jugenheim e.V. begrüßte der noch amtierende 1. Vorsitzende Dieter Albert die Mitglieder und berichtete über einen bemerkenswerten Mitgliederzuwachs, vor allem von Jugendlichen. Das Jahr 2013 stand unter dem Eindruck des 25jährigen Vereinsjubiläums mit zahlreichen gut besuchten Veranstaltungen. In Vertretung des Sport- und Jugendwartes erfolgte der Bericht des Trainers Gerrit Ophey. Mit 60 Jugendlichen setzt der Verein auf eine starke Jugendarbeit mit Aktivitäten wie Kiddy-Training, Sommer-Camps, Neujahrsturnier oder zusammen mit dem TC Stadecken-Elsheim der Einrichtung einer Tennis AG in der Grundschule. Mit den Jüngsten im Alter U9 und U10, besser unter dem Namen die Tennislöwen bekannt, wird ein systematischer Aufbau eines Tennisnachwuchses verfolgt. Der Hallenkoordinator Helmi Abdel-Hadi berichtete über eine gute Auslastung der Tennishalle. Es folgte der Bericht des kommissarischen Schatzmeisters Dieter Albert, der auf einen ausgeglichenen Haushalt hinweisen konnte. Nach dem Bericht der Kasssenprüferin Frauke Lang erfolgte die Entlastung des Schatzmeisters und des Gesamtvorstandes. Danach folgten Neuwahlen. Dieter Albert stellte sich nach 12 Jahren Vorstandsvorsitzender nicht mehr zur Wahl. Die Mitglieder dankten ihm für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit und seinem überragenden Einsatz mit dem er dem Verein zu einer positiven wirtschaftlichen und sportlichen Entwicklung verhalf. In Abwesenheit, da durch einen Auslandsaufenthalt verhindert, wurde Mark Bingenheimer einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Für das Amt des 2. Vorsitzenden wurde Yvan Challe, des Schatzmeisters Dieter Albert, der Schriftführerin Nina Ohlinger, des Sport- und Jugendwartes Gerrit Ophey, der Pressewartin Iris Holzlehner, des 1. Beisitzers/Tennishallenkoordinators Helmi Abdel-Hadi, der 2. Beisitzerin Tanja Simon und zur neuen Kassenprüferin Britta Brack in offener Wahl einstimmig gewählt.

 

 

Vorstand.JPG

 

 

Dieter.JPG

Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2013

Schnupperkurse für kleine Tennis-Löwen


Auch in diesem Jahr lädt der TC 1988 Jugenheim wieder die jüngeren Tennisbegeisterten (4 bis 8 Jahre) zum kostenlosen Schnuppern ein. Mit viel Spaß und großem Ballgeschick absolvierten die ersten 9 Kinder das Schnuppertraining bei Alexandra Köpfer. Am Freitag, dem 20.09.2013 17:00 Uhr treffen sich die kleinen Tennis-Löwen nochmals an den Tennisplätzen in Jugenheim. Neben viel Spaß und Bewegung erwartet die Kinder zum Abschied die beliebte Tennis-Löwen-Medaille. Die Materialien werden zur Verfügung gestellt. Bei schlechtem Wetter findet der Schnupperkurs in der Tennishalle statt. Anmeldung, Informationen oder Rückfragen bitte per e-Mail an: Jugend@tc-jugenheim.de.

Schnupperkurs Kids


Tennisdamen feiern Aufstieg in die A-Klasse

Sie sind 40+, spielen beim TC 1988 Jugenheim und zeigen vollen Einsatz. Zielstrebig und treffsicher sind die Tennisdamen in die diesjährige Saison der Medenrunde gestartet und können sich nun über den verdienten Aufstieg in die A-Klasse freuen. Die Mannschaftsführerin Nina Ohlinger freute sich über eine Super Stimmung unter den Spielerinnen. Alle zogen an einem Strang und waren immer "vor Ort" - während die einen die Bälle über den Platz dreschten, feuerten die anderen vom Platzrand an. Mit den Damen ist es nun die dritte Mannschaft des TC 1988 Jugenheim, der in diesem Jahr ein Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse gelungen ist.

Damen 40

v.l.n.r.(hinten): Gerrit Ophey (Trainer), Iris Holzlehner, Anne Krieger, Sandra Heller, Britta Brack, Barbara Challe, Waltraud Schäffer v.l.n.r. (vorne): Frauke Lang, Nina Ohlinger, Monika Deublein, Tanja Simon


Erfolgreiche Tennis Jugend-Sommercamps


Das traditionelle Sommercamp des TC 1988 Jugenheim war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. In der letzten Ferienwoche trainierten 17 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren täglich von 10 bis 15 Uhr. Das Trainergespann Gerrit Ophey und Katrin Kronemayer wurde in diesem Jahr von Alexandra Köpfer ergänzt, die sich speziell um die Aufwärmarbeit kümmerte. Die abwechslungsreichen Trainingseinheiten wurden durch das gemeinsame Mittagessen, welches für manchen Muskelkater entschädigte, unterbrochen und am Nachmittag fanden Einzelwettkämpfe und Spiele statt. Der Freitag stand dann ganz im Zeichen des abschließenden Camp-Turnieres, welches im Mixed und Doppel als Schleifchenturnier ausgetragen und deren Mitspieler mit einem Eis-Gutschein belohnt wurden. Die Teilnehmer waren so begeistert, dass der Termin für 2014 schon festgeschrieben wurde. Ein 3-Tages-Tennis-Camp für die jüngeren Tenniskids fand vom 7.8.-9.8.13 im TC Jugenheim statt. Alexandra Köpfer und André Osterhagen hielten sieben kleine Tennis-Löwen auf dem Tennisplatz mit viel Bewegung, Musik, Spaß und Freude auf Trab. Beim gemeinsamen Mittag - essen wurde schon wie bei den Tennisprofis gefachsimpelt. Ein kleines Präsent für die prima motivierten Löwen-Camp-Teilnehmer rundete die sportlichen Tage ab. Eine Fortsetzung ist bereits in den Herbstferien geplant.

JugendCamps


Aufstiege der Jugenheimer Tennisjugend


Gleich zwei sensationelle Aufstiege gelangen den Jugenheimer Junioren in der diesjährigen Medenrundensaison des Rheinhessischen Tennisverbandes. Die Jungen U 15 Mannschaft erreichte nach ihrem letztjährigen Aufstieg wiederum mit einer maximal möglichen Punktzahl (14:0) souverän den Aufstieg in die Rheinhessenliga. Der Jungen U 18 C Mannschaft gelang mit 9:5 am letzten Wochenende der Aufstieg in die B-Klasse. Während es am Morgen des Spieltages noch Bindfäden regnete und die Einzel in der Tennishalle ausgetragen werden mussten, konnten die Doppel wieder unter freiem Himmel gespielt werden. Die bis zur letzten Minute spannenden Duelle mit beeindruckend professionell und druckvoll gespielten Bälle begeisterten die zahlreich erschienen Zuschauer, die es nicht mehr auf ihren Sitzplätzen hielt und stürmisch ihre Mannschaften anfeuerten. Der Jugendwart Mark Bingenheimer ehrte im Anschluss die Aufsteiger und bedankte sich bei dem Trainer Gerrit Ophey.

Erfolgstrainer

Bild 1: Jungen U 15 v.l.n.r.: Felix Hasenmeier, Lucas Bingenheimer, Tim Gerhold, Andre Osterhagen, Tim Krieger, Nicolas Bingenheimer (es fehlen: Jannis Simmet, Julian Rippert). Auf den Arm genommen: Trainer Gerrit Ophey.

Erfolgsmannschaft

Bild 2: Jungen U 18 v.l.n.r.(hinten): Jerome Eckel, Leon Krieger, Andre Osterhagen, Lucas Bingenheimer, Tim Gerhold, Tim Krieger, Lucas Heinemann. v.l.n.r.(vorne): Andreas Strobel, Felix Hasenmeier, Nicolas Bingenheimer (es fehlen: Jannis Simmet, Mario Llardi, Jan Kappes, Tim Schmitz, Tizian Lehnert, Luis Scherer).


25 Jahre TC 1988 Jugenheim - Jubiläumsfeier mit Ehrungen, Trainingsvorführungen, Schauturnier in der Tennishalle Jugenheim am 28. April 2013.


Nach dem Sektempfang begrüßte der 1. Vorsitzende des TCJ Dieter Albert die zahlreich erschienenen Gäste. Er kann auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken mit konstanten Mitgliederzahlen und einem erfreulichen Zuwachs an Jugendlichen. Er dankte für die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer, die ein Vereinsleben erst ermöglichen. Landrat Claus Schick blickte zurück auf die Anfänge des Vereins und dessen Gründung am 27. September 1988. In einer Rekordzeit von 7 Monaten entstanden zwei Tennisplätze. Er betonte die große Kontinuität des Vereins; immerhin zählt der Verein von Beginn an erst seinen zweiten Vorsitzenden. Der Bürger-meister der Gemeinde Jugenheim Herbert Petri hob das weitsichtige Konzept hervor, die Außenplätze an den Ortsrand zu platzieren mit Erweiterungsmöglichkeiten für einen dritten Tennisplatz und eine Tennishalle. Mit dem Fußballplatz findet sich nun alles zu einer großen Sportanlage zusammen. Der Vorsitzende des Sportbundes Rheinhessen Reinhold Heinz betonte die wichtigen Aufgaben der Sportvereine in der sozialen Kommunikation und wünschte dem Verein weitere erfolgreiche 25 Jahre. Der Kir-chenvorstand Ingrid Gerhold überbrachte ebenfalls seine Glück- und guten Wünsche. Ein weiterer Höhepunkt waren die Ehrungen der Vereinsmitglieder. Landrat Claus Schick überreichte 5 Mitgliedern die Ehrennadel für eine langjährige ehrenamtliche Vereinstätigkeit. Dieter Albert bedankte sich bei 23 Gründungsmitgliedern für ihre Treue zum Verein mit einem Präsent und einer Ehrenurkunde. Der Jugendwart Marc Bingenheimer ehrte die Mannschaft der Jungen U 15 (Lucas Bingenheimer, Nicolas Bingenheimer, Tim Gerhold, Felix Hasenmeier, Tim Krieger, Andre Osterhagen, Julian Rippert, Jannis Simmet) für ihren Aufstieg in die A-Klasse. Nach der Eröffnung der Kaffee- und Kuchentheke sowie Grillstandes fanden Trainingsvorführungen der Kinder- und Jugendlichen statt, denen sich spontan weitere Kinder aus dem Publikum anschlossen. Den Abschluss machte ein Tennismatch mit der auf Platz 317 der deutschen Rangliste platzierten Katrin Kronemeyer (BASF Ludwigshafen) gegen Lukas Bingenheimer. Der Vorstand des TCJ bedankt sich bei allen Gästen, den Vertretern der Jugenheimer Vereine, Mitgliedern, Freunden und Förderern des Vereins für ihre Unterstützung.
Ehrungen für langjährige Vorstandsarbeit: Dieter Albert (17 Jahre, Jugendwart und 1. Vorsitzender), Waltraud Schäffer (16 Jahre, Beisitzerin und Schriftführerin), Christian Döhler (16 Jahre, 2. Vorsitzende), Helmi Abdel-Hadi (12 Jahre, Tennishallenkoordinator), Iris Holzlehner (11 Jahre, Pressewartin).
Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft: Ernst-Franz Balg, Britta und Hubert Brack, Gerhard Deutschmann, Regina Dilly, Jürgen Dost, Hilmar Geiß, Dr. Herbert Glietsch, Lorenz Imhof, Werner Jung, Achim Körner, Anita Petri, Silvia und Hans-Rudolf Mangold, Ute, Dieter und Philipp Mauer, Klaus Molzberger, Gudrun und Claus Schick, Sascha Schumacher, Gerhard Süßenberger, Jutta Umsonst.

Jubiliare

 

 


Weitere Infos werden zeitnah hier veröffentlicht.